Bulles à Berne 2019 - Bilder vom Anlass - Teil 2

Die Münsterkellerei Bern, vertreten durch Filialleiter Andres Rutishauser, zeigte unter anderem einen weiteren biodynamisch hergestellten Champagner von de Sousa, den Grand Cru Cuvée 3A extra brut bio. 
Dieser Champagner nach strenger Demeter-Zertifikation (in der Champagne immer noch eine Seltenheit) ist eine Assemblage aus drei sehr guten Lagen, Avize für Chardonnay, Ay und Ambonnay für Pinot Noir...

desousajpg

Thomas Küpfer von Cultivino zeigte unter anderem die neue Abfüllung (degorgiert im Frühling 2019 und soeben in der Schweiz eingetroffen) der Cuvée Sainte-Anne von Chartogne-Taillet. Dieser Champagner ist seit Jahren ein fester Bestandteil vieler Weinkarten in der gehobenen Gastronomie...

chartogne-taillet-cuvee-sainte-anne-brut-champagne-image_1024x1024jpg

Weinfachberater Bruno Loncao von TopCC (Muri b. Bern, Sortiment teils bei auch Spar erhältlich) präsentierte neben Lacourte-Godbillon (etwa dem soeben erschienenen Brut Millésime aus dem sehr guten Jahrgang 2008)....

lg2008png

...auch mehrere zeitlose Klassiker von Bollinger (inklusive dem in der Bildmitte versteckten La Grande Année 2007)...

bollijpg

Sascha Pauli von Urban und ich präsentierte vier spannende Winzerchampagner von Vincent Couche - unter anderem den "ältesten" Champagner der gesamten Degustation mit dem (in der Tat sensationellen) Vincent Couche Sensation 1995. Auch Vincent Couche ist nach Demeter zertifiziert...

IMG_5389jpg

Last but not least wurde das gesamte Angebot von Champagne de Venoge durch Terravigna präsentiert - inklusive dem alten und raren Louis XV 1996 mit deutlichen Reifenoten sowie der optisch herausragenden Princes-Reihe. Im Bild Carolina Binetti von Terravigna mit Maurice Bridel vom Restaurant BAY in Bern...

devterrJPG

Die Champagner von de Venoge sind seit Jahren Favoriten in Robert Parkers "Wine Advocate" (unter dem bis vor kurzem für die Champagne zuständigen Juror Stephan Reinhardt).

Weiter zu Teil 3.